Über mich

 

Sandra Deike

Jahrgang 1972, geb. in Hannover

 

- Heilpraktikerin für Psychotherapie

- Zertifizierte Elysium-Massage-Behandlerin (Dave Brace, USA)

- MBSR-Trainerin (bei Dr. Georg Klaus, Hannover, Schüler von Jon-Kabat Zinn)

- Trauerbegleiterin und Trauerrednerin

 

 

 Zusätzliche Aus- und Fortbildungen:

 

- Gesprächspsychotherapie bei Gerhard Tiemeyer und Dr. Georg Klaus (Hannover)

- Tanz- und Bewegungstherapie (Zusatzqualifikation) am Pantarhei-Institut (Göttingen)

- Systemische Therapie (bei Olaf Schwantes, Hannover)

- Dialogische Aktive Imagination (bei Gerhard Tiemeyer, Hannover)

 

 

Hospizarbeit:

 

Ich bin Koordinatorin im Ambulanten Palliativ- und HospizDienst Hannover sowie Leiterin der Vorbereitungskurse für ehrenamtliche SterbebegleiterInnen. Sie können mich buchen als Dozentin für die Fortbildungen "Trauer", "Berührung am Lebensende", "Umgang mit Sterben und Tod" sowie für "Oasen-Tage" für Ehrenamtliche in der Hospizarbeit.

 


 

Wie ich Krisen verstehe

 

Eine Krise bedeutet, dass sich eine Situation zugespitzt hat und etwas kurz vor einem Wendepunkt steht. Ein innerer Schmerz möchte anerkannt, eine längst fällige Entscheidung getroffen werden.  

So ist eine Krise immer auch die vielzitierte Chance, das eigene Leben wieder bewusst zu gestalten. So können wir uns entfalten mit all dem, was in uns schlummert und uns wachsen lässt. Dafür brauchen wir Raum und Zeit. 

 

 

 

 


In meinem EntfaltungsRaum verstehe ich mich als einfühlsame Begleiterin, die Ihnen diesen Raum und die notwendige Zeit für Ihre innere Entfaltung zur Verfügung stellt.

Es ist, dessen bin ich mir bewusst, oft ein Riesenschritt und erfordert enormen Mut, sich Unterstützung zu holen. Das verdient großen Respekt. Davon ist meine therapeutische Haltung geprägt.


"Das, was vor uns liegt, und das, was hinter uns liegt, ist nichts verglichen mit dem, was in uns liegt."

(Henry David Thoreau)